Patientengewinnung für Praxen und Kliniken

Coaching zum Berufseinstieg für Absolventen
Coaching zum Berufseinstieg für Absolventen
14. September 2016
Positionierung am Gesundheitsmarkt
Positionierung am Gesundheitsmarkt
25. September 2016

Patienten- vs. Praxiszufriedenheit

Wann hat Sie zuletzt jemand gefragt, wie zufrieden Sie mit Ihren Patienten sind? Schließlich dürfen und sollen Sie täglich in Ihrer Praxis freundlichst hervorragende medizinische Leistungen erbringen. Patientenbefragungen zur Qualitätssicherung sind eine gute Sache. In jeder Praxis lassen sich Möglichkeiten zur Optimierung finden, weil die Prozesse von Menschen durchgeführt und gelebt werden. Aber Zufriedenheit ist keine Einbahnstraße. Wie lässt sich darüber die Patientengewinnung für Praxen und Kliniken steuern?

Wie zufrieden sind Sie  

  • … mit der Freundlichkeit Ihrer Patienten?
  • … mit den Krankheitsbildern Ihrer Patienten?
  • … mit dem Versicherungsstatus Ihrer Patienten?
  • … mit der Bereitschaft, förderliche Selbstzahlerleistungen anzunehmen?
  • … mit Ihren Patienten in Bezug auf deren aktive Beteiligung an der Therapie?
  • … mit der Qualität und dem Umfang der Informationen über die Beschwerden?

Wie können Sie die Patientengewinnung für Praxen und Kliniken aktiv gestalten?

Selbstverständlich sollen weder Schmerzpatienten noch Patienten mit dem „falschen“ Krankheitsbild oder Versicherungsstatus der Praxis verwiesen werden. Jedoch kann mit einer gezielten Ansprache die Patientengruppe optimiert werden. Gute Praxis-PR erreicht die richtigen Patienten und macht sie zu Multiplikatoren.

Strategische Praxis-PR

Gute PR beginnt in und mit der Arztpraxis. Hier beginnt die Patientengewinnung für Praxen und Kliniken. Zunächst wird die ärztliche Expertise mit dem aktuellen Leistungsspektrum abgeglichen. Regelmäßige Fortbildungen sorgen für die Weiterentwicklung des medizinischen Angebotes und werden ebenfalls berücksichtigt. Angeschaffte Medizintechnik und die damit möglichen diagnostischen Leistungen finden hingegen meist schnell den Einzug in das Leistungsspektrum von Praxen.

Welche Patienten hätten Sie gern?

Dieser Frage gehen Arztpraxen häufig nicht tiefgründig genug nach. Sie umfasst mehr als das Krankheitsbild und den Versicherungsstatus. Beschwerden werden sehr unterschiedlich wahrgenommen und eingeordnet. Soziodemografische Kriterien spielen eine Rolle, aber auch die individuell ausgeprägte Selbstwirksamkeitserwartung. Daraus kann ein Informationsbedürfnis der Patientengruppen abgeleitet werden, dass für die Praxis-PR genutzt werden kann.

Matching: Arzt + Patient

Mit gezielten PR-Maßnahmen wird die ärztliche Expertise dargestellt und ein Matching mit den passenden Patienten ermöglicht. Inhalt und Aufbereitung der Botschaften richten sich exakt nach den Bedürfnissen der gewünschten Zielgruppe. Auch die Kommunikationswege sind passend zur Patientenklientel ausgewählt. Das kann zunächst die Praxiswebseite sein, gewinnt aber über ergänzende Veröffentlichungen in Print- und Onlinemedien erst an Aufmerksamkeit.

Praxiswebseite als Baustein zur Patientengewinnung für Praxen und Kliniken

Die meisten Patienten beginnen ihre Suche nach einem für sie passenden Arzt oder Gesundheitsinformationen im Internet. Die Praxiswebseite ist ein wichtiger Baustein zur Patientengewinnung für Praxen und Kliniken. Für Arztpraxen ist sie damit ein wichtiger Türöffner für Neupatienten. Für die Gewinnung von spezifischen Patientengruppen lohnt sich eine gezielte Suchmaschinenoptimierung der Praxiswebweite, die mehr Informationen bietet, als das Fachgebiet und die allgemein üblichen Leistungen. Mit überschaubarem Aufwand lassen sich redaktionelle Beiträge entwickeln und veröffentlichen. Im Duktus sollten Beiträge für Patienten eher journalistisch als fachmedizinisch sein.

Erfolgreiche Praxis-PR

Veränderungen in der Kommunikation und die Neugewinnung ausgewählter Patientengruppen erfordern eine strategische und konzeptionelle Herangehensweise. Wirksame Praxis-PR hat konkrete Kommunikationsziele, einen Themenplan, nutzt die richtigen Medien und veröffentlicht zielgruppenorientierte Beiträge. So erfahren die richtigen Patienten von der gewünschten ärztlichen Expertise und kommen in die Praxis.

 

Eva Queißer-Drost
Eva Queißer-Drost
PR-Beraterin, Business Coach, Autorin - bloggt hier zu Gesundheitskommunikation

Comments are closed.