Coaching zum Berufseinstieg für Absolventen

Agendasetting in der Gesundheitskommunikation
Agendasetting in der Gesundheitskommunikation
10. August 2016
Patientengewinnung für Praxen und Kliniken
Patientengewinnung für Praxen und Kliniken
16. September 2016

Coaching zum Berufseinstieg für Absolventen

Der erfolgreiche Berufseinstieg für Absolventen gelingt mit einem begleitenden Coaching und strategischer Karriereplanung. Der Abschluss eines Studiums bringt für Absolventen der Medizintechnik einen Neuanfang. Sie starten ins Berufsleben oder entscheiden sich doch für einen Masterstudiengang. Letzteres manchmal aus Verlegenheit, weil der berufliche Weg noch so schleierhaft ist. Es ist an der Zeit, der eigenen Karriere und dem Berufsleben eine Richtung zu geben. Mit einem Coaching zum Berufseinstieg für Absolventen beginnt die Karriereplanung.

Was machst Du nach dem Studium?

Kann man nach dem Abitur noch „’Was mit Medien“ sagen, wird nun Konkretes erwartet: ein Unternehmen, einen Arbeitsplatz, ein Aufgabenfeld. Doch was lässt sich schon nach einem Pflichtpraktikum und den Jobs im Café oder auf der andalusischen Farm für die eigene Berufung ableiten? Eines ist sicher: Die Frage wird, je länger sie träge und unfassbar schwer im Raum steht, nicht leichter zu beantworten. Ein professioneller Business Coach bringt Leben und Zukunft in die Frage nach der beruflichen Ausrichtung. Ein Coaching zum Berufseinstieg für Absolventen bringt Klarheit für den Berufseinstieg.

Das Gute: Sie sind nicht allein

Jeden Sommer verlassen rund 100.000 Absolventen der Ingenieurwissenschaften ihre Fachschulen und Universitäten mit einem Bachelor- oder Masterabschluss. Unter ihnen hochqualifizierte Absolventen der Medizintechnik mit interdisziplinärer Ausrichtung. Eben saßen sie noch im gleichen Hörsaal und begeben sich nun auf ihren individuellen Berufsweg. Die Voraussetzungen und Qualifikationen gleichen sich nur scheinbar.

Medizintechnik als Zukunftsbranche

Die Aussichten für Ingenieure und Medizintechniker sind ausgezeichnet. Unsere Medizintechnikunternehmen genießen internationale Anerkennung. Etwa 50 Prozent ihrer Produkte sind für den Export bestimmt. Mit steigendem Bevölkerungsalter in den Industriestaaten gewinnt die Medizintechnik weiter an Bedeutung. Für Absolventen der Medizintechnik eröffnen sich damit vielfältige Möglichkeiten. Damit verbunden sind gute Karrierechancen. Die Verdienstmöglichkeiten sind attraktiv und versprechen weitere Zuwächse.

Coaching zum Berufseinstieg für Absolventen

Bestens ausgebildet stehen Ingenieure der Medizintechnik nun einem begierigen Arbeitsmarkt zur Verfügung. Die Chancen sind enorm. Kaum jemand schreibt mehr als zehn Bewerbungen. Aber wie finden Absolventen das beste Unternehmen? Wo lassen sich die eigenen Talente und Potenziale am besten entfalten? Das Arbeitsumfeld trägt entscheidend dazu bei, dass aus fachlicher Kompetenz berufliche Zufriedenheit wird. In der passenden Position und im richtigen Unternehmen laufen wir zur Bestform auf. Aber was habe ich eigentlich zu bieten? Im Coaching zum Berufseinstieg für Absolventen finden Sie es heraus.

Wer bin ich?

Diese Frage ist stets eine Momentaufnahme. Wir entwickeln und verändern uns täglich. Eine gute Selbstreflexion ermöglicht großartige Erkenntnisse, an denen wir wachsen können. Ein Coaching zum Berufseinstieg für Absolventen unterstützt bei dieser Reflexion. Ein Coaching befördert das Wesentliche ans Licht: Den inneren Antrieb, der zum Motivator im Beruf wird und Energie spendet. Der Business Coach arbeitet dabei mit gezielten Fragen, die den tieferliegenden Sinn und die eigenen Wertevorstellungen bewusst machen sollen. Nicht nur für junge Menschen ist dies eine faszinierende Entdeckungsreise in die eigene Persönlichkeit. Das eigene Handeln, Glücksmomente und Enttäuschungen werden verständlicher. Berufliche, aber auch private Entscheidungen, können im Coaching zum Berufseinstieg für Absolventen von einer höheren Erkenntnisstufe getroffen werden. Sie führen uns auf den ganz individuellen, richtigen Weg.

Work-Life-Balance

Eng verbunden mit der Sinnfrage ist die Frage nach der richtigen Balance im Leben: Welchen Stellenwert haben Beruf, Familie, Freunde, Sport …? Wir sollten Klarheit darüber erlangen, ob der Beruf primär die schönen Seiten unseres Lebens finanzieren soll oder ob wir uns darüber selbst verwirklichen möchten. Welche Visionen, Ideen und Ideale leiten uns? Was bin ich bereit zu geben? In der Verbindung der beruflichen und privaten Vorstellungen liegt der Schlüssel für ein erfülltes Berufsleben. Wer darüber beim Berufseinstieg Bescheid weiß, kann seine Ressourcen optimal einsetzen.

Wo will ich hin?

Wer das Ziel kennt, ist klar im Vorteil. Das gilt besonders für die Karriereplanung. Hier können Umwege oder Zaudern Zeit, Positionen und damit Gehaltsunterschiede kosten. Erfolgversprechende Ziele sind realistisch. Sie liegen im eigenen Einflussbereich und stehen im Einklang mit den eigenen Werten. Bewusste Kompromisse können das Salz in der Suppe sein, wenn sie als Herausforderung angepackt werden. Der Job sollte für unseren inneren Antrieb sinnstiftend sein. Denn aus den positiven Impulsen speist sich unsere Energie, die wir täglich aufbringen. Das meint jedoch nicht unbedingt ökologisch korrekte Projekte oder die Entwicklung von Herzschrittmachern. Die Sinnfrage liegt tiefer, ist nicht objektiv und kann im Coaching zum Berufseinstieg für Absolventen bearbeitet werden.

Meine Stärken

Beginnen wir mit den Fähigkeiten und stellen die nicht ganz einfache Frage: Wo genau liegen meine Stärken? Dabei spielen Abiturnoten oder ECTS-Points nicht unbedingt die Hauptrolle. Die Fachlichkeit und die spezifische Ausrichtung sind relevant, ebenso die Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, soziale Kompetenz, Serviceorientierung, Konfliktfähigkeit oder Organisationsgeschick. Was waren die bisher größten Erfolge? Was erfüllt mit Stolz? Die individuelle Melange macht den Unterschied. Mit der Kenntnis der persönlichen Stärken, aber auch Schwächen, verfügen wir über wertvolle Informationen für den Aufbau eines Karriereplans.

Was interessiert wirklich?

Fleiß, Disziplin und Durchhaltevermögen sind hilfreich, um ein medizintechnisches Studium erfolgreich abzuschließen. Vier zähe Jahre zum Bachelor können lang werden, sind aber absehbar. Das Berufsleben darf durchaus arbeitsintensiv sein, sollte sich aber überwiegend leicht anfühlen. Werden die Arbeitstage zur Last, sinkt mit der Leistungsfähigkeit auch die Erfolgsquote. Der Job wird freudlos, belastend und kann zum Burnout führen. Damit der Beruf auf Dauer Spaß macht und spannend bleibt, lohnt sich eine Analyse der wahren Interessen und Neigungen. Was gelingt leicht und fühlt sich eigentlich gar nicht nach Arbeit an?

Potenziale entfalten

Für beruflichen Erfolg und Zufriedenheit möchten wir unser ganzes Talent, unsere Fähigkeiten und Spezialkenntnisse sowie zunehmend unsere Erfahrungen einbringen. Wie können Berufseinsteiger in ihrem Unternehmen auf ihr Potenzial aufmerksam machen? In welchen Projekten oder Abteilungen können sie sich besonders entfalten? Es liegt im Interesse der Institute und Unternehmen, die fachlichen Ressourcen der Mitarbeiter auszuschöpfen. Mit der Bewerbung haben Absolventen ihr Qualifikationsprofil eingereicht und werden idealerweise entsprechend eingesetzt. Eine Vita spiegelt jedoch kein differenziertes Bild aller kognitiven und sozialen Fähigkeiten und Potenziale wider. Wer sich der eigenen Stärken bereits bewusst ist, kann ihnen Ausdruck verleihen. Im Job angekommen, gilt es diese unter Beweis zu stellen und charmant zu kommunizieren. Ob Ellenbogen oder Networking die zielführenden Methoden sind, hängen von der Persönlichkeit und der Unternehmenskultur ab. Ein erfolgreiches Wechselspiel zwischen den Entfaltungsmöglichkeiten und authentischem Verhalten führt in Projekte, die der Karriere Aufwind geben.

Blockaden

Befürchtungen und Unklarheiten sind die größten Hindernisse bei der beruflichen Orientierung und Karriereplanung. Soll ich wirklich? Kann ich das? Wer sich der eigenen Stärken und Grenzen bewusst ist, kann den Zauber im Neuanfang sehen. Vielleicht erkennt das limbische System auch noch kein starkes Motiv, das über den berühmten Rubikon trägt. An den verborgenen Ressourcen lässt sich im Coaching zum Berufseinstieg für Absolventen mit dem Zürcher Ressourcen Modell arbeiten. Sie ermöglichen eine Fokussierung der mentalen Kapazitäten.

Erwartungen

Absolventen stehen häufig unter besonderem Erwartungsdruck. Da sind die eigenen hohen Erwartungen, weil man ja schließlich einen guten Abschluss in der Tasche hat. Man möchte im privaten Umfeld glänzen. Auch den Eltern fühlt man sich verpflichtet, weil sie das Studium finanziert haben. Und nicht zuletzt stehen junge Medizintechniker den noch etwas nebulösen Erwartungen ihrer Arbeitgeber gegenüber. Den eigenen Weg zu finden und zu behaupten ist in dieser Phase nicht ganz leicht, stellt aber erste Weichen für die berufliche Entwicklung.

Lesen Sie mehr über Coaching zum Berufseinstieg für Absolventen

Eva Queißer-Drost
Eva Queißer-Drost
PR-Beraterin, Business Coach, Autorin - bloggt hier zu Gesundheitskommunikation

Comments are closed.